bg-image bg-image bg-image

MAZDA MX-5

Die Geschichte des Mazda MX-5 ICE RACE #2

Seit den 1960er Jahren ist Mazda im Rennsport aktiv, ein Erfahrung, die man vor allem bei einem Modell spürt:
dem
Der Wagen ist eine Hommage an die Roadster vergangener Generationen und zugleich ein Spielzeug für die Straße. Das spürt man in jeder Faser seines Körpers, sobald man den Motor startet, den Gang einlegt und der ungezügelten Energie dieser Rennmaschine freien Lauf lässt. Von diesem sportlichen Flitzer gibt es derzeit vier Generationen und einige Sondereditionen. Eine ganz besonders limitierte Variante ist der Mazda MX-5 ICE RACE von 2011. Nur 21, extra für den Einsatz auf Schnee und Eis abgestimmte und mit Spike-Reifen ausgerüstete MX-5, wurden für ein vierstündiges Rennen auf dem Eis des Lake Kallsjön im schwedischen Åre von Engstler getunt.
Dieser Mazda MX 5 ICE RACE ist für deutsche Straßen zugelassen, was ihn zu einer noch größeren Rarität macht. Somit ist dieser MX-5 ein echter Rennwagen für die Straße.

Der Umbau für das OPEN RACE 2010

Zum 20-jährigen Geburtstag des Mazda MX-5 ließ Mazda 30 Serien-MX-5 von der Firma Engstler Motorsport umrüsten. Aus spritzigen, 160 PS starken Roadstern wurden so wahre Rennmaschinen. Engstler Motorsport reduzierte das Gewicht aller 30 2.0l MX-5 um rund 100 kg und verzichtete somit auf alles, was unnötiger Luxus war. Unter anderem das Dach, Türverkleidungen, Sitze, Dach, alle Teppiche, die komplette Innenverkleidung und Radio mussten sich verabschieden. Schlussendlich lag das Gesamtgewicht bei 1150 kg. Auch der Innenraum verströmt nach dem Umbau das echte Racinggefühl: WIECHERS Sicherheitszellen, Rennschalensitzen von KÖNIG mit Vierpunktgurten, ein abnehmbares Rennlenkrad und Feuerlöscher für den Notfall prägen jetzt das Interior. Technisch wurden die Roadster ebenfalls noch weiter auf Rennen getunt. SACHS Rennsportfahrwerke, BASTUCK Edelstahl-Auspuffanlagen, C.T.F. Bremsscheiben, PAGID Rennsport-Bremsbeläge, MOTEC Felgen, MARANGONI Rennreifen und ENGSTLER Heckspoiler und diversen Carbonteile sorgen für perfekten Fahrspaß. Der hier vorgestellte MX-5 fuhr im Open Race 2010 mit den Startnummern 25 (Media Race) und 23 (Dealer Race). Auf den Bildern ist er schnell zu entdecken, es ist einer der beiden Rennwagen mit Deutschlandflagge. Auf Rennstrecken lässt sich noch heute die Bestie entfesseln. Bei Beschleunigungen wird man tief in die Schalensitze gedrückt und freut sich bei engen Kurven über den Vierpunktgurt, der einen sicher im Sitz hält, während man sich an das persönliche Limit auf jeder Strecke herantastet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=6cWnL1cmfi0
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=_Vpnd7-b2aU

Anpassungen für das ICE RACE 2011:

Von den 30 MX-5 des OPEN RACE 2010 überlebten 21. Diese rennerprobten Modelle passte Engstler Motorsport für ein Rennen auf Eis an. Das Fahrwerk wurde etwas hochgebockt und anstatt Slicks kamen Reifen mit Spikes zum Einsatz. Mit Startnummer 2 und einem Adler auf der Motorhaube fräste sich dieser MX-5 schließlich in die schwedische Eispiste. Ein Rennevent mit Gänsehautfeeling, das sich noch heute einstellt, wenn der Zündschlüssel herumgedreht wird, der Motor engagiert aufheult und der Maschine ihr feuriges Leben einhaucht.

Außen

Was verbirgt sich eigentlich hinter dem ICE RACE PACKAGE? Das Tuning betrifft nicht nur den Motor, sondern den gesamten Rennwagen:

Innen

Das Rennfeeling im MX5 ICE RACE fesselt einen, noch bevor der Zündschlüssel gedreht wird:

Technik

Nicht nur außen heiß, das ICE RACE PACKAGE überzeugt auch mit seinen inneren Werten:

Open Race 2010

Das OPEN RACE 2010

Das vierstündige Geburtstagsrennen zu Ehren des Mazda MX-5 fand zwischen 30 international besetzten Amateurteams statt. Beim OPEN RACE 2010 traten Fachjournalisten, Leser und Prominente gegeneinander an. Prominente Fahrer aus Deutschland waren u.a. TV-Koch Tim Mälzer und Schauspieler Ralf Bauer. Das Besondere an diesem Rennen war, dass alle Fahrzeuge identisch aufbereitet waren. Bis auf die Lackierung gab es keinen Unterschied. Im direkten Wettbewerb setzte sich also der beste Fahrer – und nicht das beste Auto – durch. Für schlechte Ergebnisse gab es somit keine „billigen“ Ausreden, damit war der Nervenkitzel umso größer. 150 Fahrer traten auf dem Adria Race Way in Italien gegeneinander an. Unter den Teams aus ganz Europa waren auch drei Deutsche, mit je fünf Fahrern. Neben den genannten Promis setzten sich auch Redakteure und Leser von auto motor und sport, Auto Bild, Auto Bild Sportscars, Auto Zeitung, Focus, Playboy, VOX, RTL2 und DSF hinters Steuer. Alle 30 Autos waren gleichzeitig auf der 2,7 Kilometer langen Strecke. Gewinner war, das Team, mit den meisten Runden innerhalb des vierstündigen Rennens. Das Team um Ralf Bauer war mit Platz 13 das erfolgreichste deutsche Team, die anderen beiden belegten Rang 15 und Rang 28. Der Gesamtsieg des Media Races ging nach Belgien, gefolgt von Portugal und Ungarn. Im sogenannten Dealer Race, veranstaltet zwischen den besten Mazda Verkäufern aus Europa, konnte eines der vier Teams aus Deutschland den dritten Platz erringen. Die ersten beiden Ränge gingen an Teams aus Großbritannien und Frankreich.

Besser als jeder Text ist immer ein Video, deshalb hier ein paar audiovisuelle Eindrücke vom OPEN RACE 2010:

  • freenet
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=85Eg6C5TxGU
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/cjFmq2gFI4w
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/M35sX-3ooyA

ICE RACE 2011

Das ICE RACE 2011:

Ein Rennen bei rund 30 Grad Minus in einem Cabrioroadster und dann noch auf einer Eisstrecke?  Was wie eine Wahnsinnsidee klingt, war in Wirklichkeit ein Wahnsinnsspaß. Für dieses Rennen wurde nicht nur der Mazda MX-5 extra abgestimmt und getunt, auch die Rennstrecke wurde nur für diesen Event in das Eis des Lake Kallsjön gefräst. Das Vier-Stunden-Rennen auf der fünf Kilometer langen Strecke mit 40 Kurven verlangte selbst geübten Rallyfahrern einiges ab. Vom 21. bis 24. Februar 2011 traten 20 international besetzte Teams gegeneinander an. Mit jeder Runde polierten die Boliden die Geraden und frästen sich in die Kurven. Ein feiner, aber undurchdringlicher Schneenebel, lag über der Piste und machte die Strecke mit 40, teils sehr engen Kurven, noch komplizierter. Ein Blindflug, der jedem Fahrer selbst bei hochgradigen Minustemperaturen den Schweiß auf die Stirn trieb. Mit voller Konzentration, Fingerspitzengefühl und einen sensiblen Fuß am Gas steigerte jede Runde die Motivation, schneller zu fahren, ohne im Schnee zu landen. Selbstverständlich überschätzten sich manche Fahrer, wodurch die Mechaniker gefordert waren, um mit kreativen Kniffen, großer Expertise oder einfach Panzertape, alle MX-5 schnellstmöglich wieder auf die Piste zu bringen. Ein Andrenalinstoß versetzte jedem Fahrer auch die Information, dass unter der 40 Zentimeter dicken Eisschicht schon der See lag. Jede Runde trotzten die Spikes dem Eis weitere Millimeter ab. Aber all das war egal, sobald die nächste Kurve in Angriff genommen wurde und man teilweise nicht mehr aus dem Driften herauskam, manchmal wieder haarscharf an den Schneebegrenzungen vorbei in die nächste Kurve rutschte. Im einen Moment noch froh wieder stabil auf der Gerade zu liegen, reizte man nur Sekunden später sein Können bis zum letzten aus, um die anderen Fahrer, die immer wieder aus dem Eisnebel herausblitzen, auf Abstand zu halten. Am Ende musste sich das Team Australien nur Russland knapp geschlagen geben. Der hier vorgestellte MX-5 nahm am Ice Race 2011 mit der Startnummer 2, Team Belgien, teil.

ICE RACE

  • autoblog
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=xg39BT6beAw
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=wVhv0HJ7kPY
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=OJcEHmrRkg8
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=1niEKdzljFQ
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=K7uxHv-N-sc
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=CynhRXVr6Dk
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=GTlfWF8s6VU
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=C7A2U_4a2hg

Trips

Trips und Rennen:

Ein Mazda MX5 ICE RACE muss einfach gefahren werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=qCTAqJyuPw4

Salzburgring 2015

Dolomiten 2015

 

Anzahl der Kehren:

  • Jaufen -2 mal – gesamt 46
  • Grödner 31
  • Valparola 29
  • Falzarego- 2 mal – gesamt 80
  • Giau 62
  • Sella 32
  • Pordoi 65
  • Tonale 15
  • Gavia 28
  • Stilfser 82
  • Gampen 9
  • Timmelsjoch 44
  • Drei Zinnen 16

gesamt mind. 539 Kehren

Red Bull Ring 2015

Salzburgring 2016

Schweiz 2017

 

Anzahl der Kehren:

  • Flüelapass   17 Kehren
  • Pass dal Fuoro – Ofenpass 10
  • Umbrail 63
  • Foscagno
  • Eira
  • Forcola di Livigno
  • Bernina 14
  • Albula 18
  • Julier 26
  • Splügen 72
  • Nufenen 22
  • San Bernhardino 38
  • San Gotthard 9
  • Oberalppass 24
  • Furkapass 30
  • Grimselpass 18
  • Sustenpass 23

374 Kehren

Anneau du Rhin 2018

Ein Renn-Wochenende auf der ehemaligen Bugatti-Teststrecke

Auf der grösste Rennstrecke im Nordosten Frankreichs, Anneau du Rhin (Rheinring) bei Biltzheim im Département Haut-Rhin, werden Rennen veranstaltet wie z. B. der Drift Cup. Heute ist es eine Rennstrecke für Karts, Motorräder und Autos, auf der auch Fahrer- und Fahrsicherheitstrainings stattfinden.

Die Rennstrecke befindet sich 2 km südöstlich des Dorfes Biltzheim.

Service

Meindl Motorsport

Der MX5 ICE RACE #2 wird von Meindl Motorsport betreut. Nach sehr vielen negativen Erfahrungen mit angeblichen Spezialisten aus der Mitte Deutschlands, legt nur noch das engagierte und professionelle Team von Meindl Motorsport Hand an den Wagen. Eine Fahrwerksabstimmung zum Niederknien, die selbst gewagte Manöver auf der Rennstrecke möglich macht, sowie viele zusätzliche Anpassungen haben den MX5 noch einmal mehr in eine andere Liga der Roadster katapultiert - weiterhin mit Straßenzulassung.

Sollten Sie aus Ihrem Wagen auch noch das gewisse Etwas herausholen wollen:

Matthias Meindl
Am Bahnhof 9
94501 Aidenbach

Tel.:+49 (0)8543 4890927
Mobil: +49 (0)171 6554484

E-Mail: info@meindl-motorsport.de
Homepage: www.meindl-motorsport.de

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=nMMe03njgXY

 

Impressum MX5.MX

Norbert Schwaiger

Wolfratshauser Str. 150
82049 Pullach i. Isartal

Telefon: 089 744 888 741
E-Mail: info@mx5.mx

Datenschutzerklärung

 

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den
allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen
Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden
Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: https://www.e-recht24.de